44. Saison, 5. Konzert – Mittwoch, 8. Februar 2017

Eliane Menzel (Violine),
Fabian Menzel (Oboe und Englischhorn),
Maria Conti Gallenti (Klavier)

Wolfgang Amadeus Mozart – Trio für Violine, Englischhorn und Klavier Es-Dur KV 408  (eingerichtet von Ernst Naumann (1832-1910)
Franz Schubert – Sonate g-Moll für Violine und Klavier D 408, op. posth. 137,3
Robert Schumann – Drei Romanzen für Oboe und Klavier op. 94

Es ist fast auf den Tag genau, dass wir die Künstler dieses Konzertes das erste Mal in Rödermark begrüßen konnten (21. Febr. 2014). Dabei waren wir sehr angetan von den Solo-, Duo- und Trio-Darbietungen, sowie von dem abwechslungsreichen Programm. Dies hat uns ermutigt, die Künstler noch einmal zu engagieren und natürlich die Neugier, welche Entwicklung das jüngste Mitglied des Ensembles, Eliane Menzel, genommen hat. Im Hinblick auf Ihr Alter und Können ist sie der Star des Trios, dabei gehen ihr jegliche Starallüren ab. Ihre zwei Mitstreiter im Trio gelten als etablierte Künstler, während sie sich in der künstlerischen Entwicklung befindet und allemal für positive Überraschungen steht. Dass sie sich erfreulich weiter entwickelt hat, zeigt ihre Ernennung zur Konzertmeisterin der Deutschen Streicherphilharmonie sowie der Gewinn des ersten Preises und dreier Sonderpreise im Mai 2016 in Meißen beim internationalen Szymon-Goldberg-Wettbewerb. Das seit drei Jahren zusammen konzertierende Trio wird begeistert von Publikum und Presse gefeiert. Das Programm des Trios steht noch nicht endgültig fest.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.