44. Saison, 6. Konzert – Mittwoch, 15. März 2017

Acanthis Quartett –

Ernst Triner (Violine),
Mariko Nishizaki (Violine),
Irene Baiter (Viola)
Wolfram Geiss (Cello)

+ Fritz Walter (Klavier)

Antonin Dvorak – Streichquartett Es-Dur op. 51
Wolfgang Amadeus Mozart – Streichquartett G-Dur KV 387
Edward Elgar – Klavierquintett a-Moll op. 84

Das Acanthis Quartett entstand 1994 aus den Reihen des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie Koblenz. Ernst Triner war von 1982-2015 1. Konzertmeister beim Staatsorchester Rheinische Philharmonie. Mariko Nishizaki stammt aus Japan. Sie studierte an der Toho-Gakuen School of Music/Tokio, an der Eastman School of Music in den USA, später am Mozarteum Salzburg. Seit 1985 ist sie Mitglied des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie. Irene Baiter geboren in Moskau, sie studierte in Köln und Maastricht und sammelte Erfahrungen beim Gürzenich-Orchester Köln, und bei der Rheinischen Philharmonie in Koblenz. Wolfram Geiss, geboren in Mainz, studierte u.a. in Frankfurt, Freiburg und Bloomington (USA). Er war 1978 Solocellist in Essen, unterrichtete an der Musikhochschule Trossingen. 1978 gründete er das preisgekrönte Pallas-Trio. Seit 1982 leitet er eine Ausbildungsklasse für Violoncello in der Musikakademie der Stadt Kassel und tritt regelmäßig als Solist auf. Fritz Walther, geboren 1949 in Münchberg, studierte von 1969 bis 1979 in Frankfurt (Main) und Essen. Seit 1985 ist er Mitglied des RSO Frankfurt und dort zuständig für sämtliche Tasteninstrumente. Im Laufe seiner Tätigkeit in Frankfurt und als Gast in anderen Orchestern spielte er unter vielen namhaften Dirigenten. Kammermusik, Alte und Neue Musik, Orchesterliteratur belegen seine Vielseitigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.