46. Saison, 3. Konzert, Mittwoch, 23. Januar 2019

Nini Funke, Klavier

Die in Wien beheimatete Pianistin Nini Funke gehört zu den interessantesten jungen Pianisten unserer Zeit. Sie war Finalistin und mehrfache Preisträgerin internationaler Klavierwettbewerbe. Ihre pianistische Ausbildung erhielt sie bereits mit 16 Jahren an der Musikhochschule Karlsruhe. Nach dem Abitur beendete sie ihre Ausbildung mit Auszeichnung an der Musikhochschule in Wien, wo ihr Studium mit einem Stipendium für außerordentliche Leistungen durch das österreichische Ministerium für Wissenschaft und Forschung gefördert wurde. Aus ihrem umfangreichen Repertoire wird für die Musikgemeinde einen Abend unter dem Motto „Märchen und Mythen & Legenden“ gestalten. Dabei kommen unterschiedliche Werke von Schubert, Brahms, Medtner, Grieg, Chopin und Liszt zur Darstellung. Mit der zweifelsohne großen Verschiedenheit der einzelnen Werke ist für einen abwechslungsreichen Abend Sorge getragen. Die meisten der dargebotenen Stücke hat die Pianistin auch auf CD eingespielt und ist von der Kritik für ihr feinsinniges dynamisches Spiel und ihre emotionale Intelligenz hoch gelobt worden.

Märchen und Mythen & Legenden

Franz Schubert: Sonate A-Dur D664
Johannes Brahms: 2 Balladen
Nikolai Karlowitsch: Medtner Märchen
Edvard Grieg: Aus lyrischen Stücken
Frédéric Chopin: Fantasie op. 49
Franz Liszt: Die Kapelle des Guillaume Tell, Der heilige Franziskus über den Wogen schreitend

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.