46. Saison, 1. Konzert, Mittwoch, 3. Oktober 2018

Minguet Quartett

Ulrich Isfort, Violine
Annette Reisinger, Violine
Aroa Sorin, Viola
Matthias Diener, Violoncello

Das erste Konzert unsere 46. Saison beinhaltet Kammermusik in Reinkultur mit dem Minguet Quartett, einer Reinkultur auf höchstem Niveau, sowohl was die Spielkultur als auch das Programm angehen. 1988 gegründet, gehört das Quartett zweifelsohne weltweit zu den Spitzenensembles. Zur Aufführung gelangen drei Quartette. Beethovens Quartett Op.18 Nr. 6 gehört zu seinen frühen Streichquartetten. Es gilt als das reifste und tiefste von den insgesamt sechs umfassenden Quartetten dieses Opus Nr. 18. Debussys mit 30 Jahren komponiertes Streichquartett op. 10 ist 1893 entstanden und entfaltet ein facettenreiches Spektrum an Klangfarben. Er bricht insoweit mit der Tradition, als er keinen bis dahin üblichen zweiten langsamen Satz vorstellt sondern einen Satz mit flirrenden Motiven unter Pizzicato Begleitung. Dvo?áks „Amerikanisches Quartett“ gehört zu seinen Schlüsselwerken und ist entstanden während seiner Jahre in Amerika zwischen 1892 und 1894. Sogar die Musik der Neuen Welt, der Jazz, findet Eingang in sein Werk.

Ludwig van Beethoven Streichquartett op. 18 Nr. 6

Claude Debussy: Streichquartett op. 10
Antonín Dvo?ák: Streichquartett op. 96 „Amerikanisches“

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.