«

»

Apr 19

45. Saison, 6. Konzert – Mittwoch, 25. April 2018

Ensemble Concertant Frankfurt –

Fritz Walther (Klavier),
Peter Agoston (Violine),
Klaus Schwamm (Violine),
Wolfgang Tluck (Viola),
Ullrich Horn (Violoncello),
Timm-Johannes Trappe (Kontrabass)

Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert C-Dur KV415
Wolfgang Amadeus Mozart: Lodronische Nachtmusik F-Dur KV247
Ferdinand Ries: Klaviersextett C-Dur op.100

Das Ensemble Concertant Frankfurt wurde im Jahre 1987 von Mitgliedern des Radio-Sinfonie- Orchesters Frankfurt gegründet. Das viel beachtete Streichquintett bringt – auch in wechselnder Besetzung in Verbindung mit Klavier und Bläsern – neben den bekannten vor allem unbekannte klassische und romantische Meisterwerke des 18. und 19. Jahrhunderts zu Gehör und macht sie einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. Rundfunkproduktionen und preisgekrönte CD-Editionen dokumentieren das hohe künstlerische Niveau des Ensembles. Nicht ohne Grund sehen sich die Musiker gerade der Kammermusik verpflichtet, die durch Modebewusstsein und Purismus im öffentlichen Konzertbetrieb weitgehend in Vergessenheit geriet. Denn, so das Ensemble, ,,zwischen Schuberts Forellen-Quintett und Kompositionen von Boccherini, Ries, Eybler, Gebel und Onslow ergeben sich heute zwangsläufig immer wieder neue Aspekte“. Fritz Walther studierte Kirchenmusik und Klavier in Frankfurt und Essen (Klavier bei Gisela Sott und Paul Badura-Skoda). 1978/79 war er Preisträger der Bundesauswahl „Konzerte junger Künstler“. Bei zahlreichen Konzerten und Funkaufnahmen spielte er als Solist und mit Ensembles im In- und Ausland. Seit 1979 ist er Dozent für Klavier an der Frankfurter Musikhochschule, von 1980-85 war er Dozent für Kammermusik und Liedgestaltung an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt. Seit 1985 ist er Studiopianist am Hessischen Rundfunk und Mitglied des Radio-Sinfonieorchesters Frankfurt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>