Einladung zum Besuch des Nachholkonzerts vom April am 9.September in der Kulturhalle Rödermark

Guten Tag liebe Mitglieder der Musikgemeinde!   

Jetzt geht es weiter mit aktuellen international bekannten Künstlern und live gespielter Kammermusik!

Soweit nicht noch Unvorhergesehenes passiert, sind wir froh eine Regelung gefunden zu haben, um einigermaßen wieder zu einer gewohnten Normalität zurückzukehren.
Für den Mittwoch den 9. September  2020 um 20:00 Uhr im großen Saal der Kulturhalle Rödermark, möchten wir Sie an unser erstes Nachholkonzert erinnern. Dazu laden wie Sie zum Besuch dieses Konzertes sehr gerne ein.
Bei uns zu Gast ist das Ensemble 4.1 – das weltweit einzigartige Piano-Windet –  vier Bläsersolisten  und  ein Thomas Hoppe am Klavier! Mit Mozarts Quintett für Oboe, Klarinette, Horn, Fagott und Klavier Es- Dur und dem Quintett Es-Dur  von Beethoven erwartet uns eine frische und musikalisch mitreißende Kammermusik, die in dieser Formation nicht besser zum Auftakt eines neuen Anfangs sein kann. Dazwischen werden wir noch von dem  unbekannten Komponisten N.H. Rice sein Quintett op. 2 hören. Die Noten des Quintetts vermerken eine Widmung an „seinem verehrten Lehrer Professor Ivan Knorr“ und wurden im Jahre 1898 vom Verlag Simrock, Berlin gedruckt.  Knorr wurde 1883 Lehrer für Klavierspiel am Hoch’schen Konservatorium in Frankfurt und 1895 wurde er zum königlichen Professor ernannt. Als der damalige Direktor Bernhard Scholz 1908 von seinem Posten zurücktrat, wurde Knorr dessen Nachfolger. Die schönen romantischen Melodien von N.H. Rice werden uns überraschen.

Doch in Zeiten von Corona unterliegen wir immer noch den derzeitig gültigen Versammlungsregeln:
Alle Gäste tragen einen Mund/Nasenschutz, bis sie ihren Platz erreicht haben. 
Während des Konzerts muss der Mundschutz nicht getragen werden.
Platzierung im Saal: Die Stühle werden im Saal so platziert, dass jeweils der Abstand von 1,5 m zum Nächstplatzierten eingehalten wird.
Personen, die in häuslicher Gemeinschaft leben, dürfen nebeneinander sitzen (vorhandene Doppelplätze).
Während des Konzerts findet keine Pause statt, es wird kein Angebot an Pausengetränken geben.
Die Gäste werden gebeten, eventuell ihre Mäntel mit an ihren Platz zu nehmen, um Kontakte an der Garderobe zu vermeiden. Die Gäste werden auch gebeten, direkt zu ihrem Platz zu gehen (freie Platzwahl) und diesen nach der Vorstellung auf direktem Wege wieder zu verlassen.
Alle Gäste werden registriert (Name, Adresse, Telefonnummer – unter Berücksichtigung des Datenschutzes).
Die Gäste werden gebeten, bei grippeartigen Symptomen auf einen Besuch zu verzichten.
Vorsorglich weisen wir auch darauf hin, dass wir für den Fall Ihrer Teilnahme an den Konzerten keine Haftung übernehmen können.
Unter diesen Bedingungen ist es möglich alle unsere Mitglieder im Saal zu platzieren, damit sie sicher in den Genuss dieses Konzertes kommen können.
Das Platzangebot im großen Saal der Kulturhalle ist auf  120 Plätze reduziert.
Wir haben Sie bereits vorab per Brief zu den weiteren kommenden Konzerten  persönlich eingeladen und gebeten uns Ihren Besuch rechtzeitig mitzuteilen.
Unsere Abonnenten benötigen keine Eintrittskarte. Bitte melden Sie aber Ihren Besuch an – falls noch nicht getan –  damit wir die restliche Platzkapazität kennen und Ihre Kontaktadresse vermerken können.
Der Erwerb benötigter Eintrittskarten ist im Vorverkauf möglich:
im Kulturbüro der Stadt Rödermark oder per Email oder Telefon bis 5 Tage vor Konzertbeginn an bauer-f@t-online.de . Nach einer Vorab-Überweisung des Eintrittspreises auf eines der Konten der Musikgemeinde, schicken wir Ihnen die personalisierte Eintrittskarte zu. 
An der Abendkasse –  möglichst nur in Ausnahmefällen!

Es gibt also keinen Grund zur Angst!  Es gibt auch keinen Grund für Panik!
Es gibt aber einen guten Grund für die Einhaltung der gegebenen  Hygiene-Regelungen!

Wir freuen uns, Sie am Mittwoch, den 9. September im großen Saal der Kulturhalle dort wieder begrüßen zu können!  Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Falk Bauer  und Dr. Bernd Winkler

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.